Mein Weg zu Naturfriseurin und Ernährungsberaterin

Im Alter von 16 Jahren habe ich meine Friseurlehre begonnen und habe sehr schnell meine Berufung in diesem schönen Handwerk gefunden. Ich liebe es Menschen mit meiner Arbeit eine Freude zu bereiten und strahlende Gesichter den Salon verlassen zu sehen.

Mein Weg begann ganz klassisch und für die Zeit völlig normal: synthetisch, chemische Haarfarben, Dauerwellen und diversen Mode Veranstaltungen als Vorbild für den guten Geschmack und dem Idealbild „Schönheit“.

Im Jahr 2004 folgte dann konsequenterweise der Meister Brief und die Anstellung als Geschäftsleitung. Mein Können und meine Visionen sollten allen Mitarbeitern als Beispiel und Motivation dienen.

Noch immer fremdbeeinflusst in meinen Entscheidungen, sowie der Ausrichtung des Salons, begann ich immer mehr meine berufliche Zukunft in Frage zu stellen. Die größte Differenz zwischen mir und dem Salonbesitzer bestand im Verständnis des Menschen im Ganzen und dem Begriff „natürliche Schönheit“. Zu dieser Zeit absolvierte ich eine Farb- & Stilberatungs Ausbildung und bildete mir – abseits der Dogmen der Mode – mein eigenes Bild von Schönheit. Jetzt wurde klar:
Nur alleine kann ich diesen Weg gehen. Seit 2007 arbeite ich in nun meinem eigenen Salon.
Was ich privat damals schon begonnen hatte, konnte ich nun auch beruflich weiter verfolgen und bin am Anfang fast verzweifelt als ich zu der Erkenntnis kam, wie krankmachend meine tägliche Arbeit doch tatsächlich ist.

Ich begab mit der Suche nach wirklichen Alterativen zur ganzen Chemie, die nichts mit dem heut sog. „green Washing“ zu tun haben. Ende 2013 besuchte ich einen Vortrag von Willi Luger und fand somit die für mich richte Lösung. Im Jahr 2014 wurde mit der Umstellung auf natürlich zertifizierte Naturkosmetik begonnen und seit 2017 führe ich einen reinen Natursalon.
Zwischenzeitlich habe ich noch die Ausbildung zum Haut & Haarpraktiker und zum Ernährungsberater absolviert und bin angehende Gesundheitsberaterin nach GGB.
Außerdem arbeite ich inzwischen in der Culumnatura Akademie als Referentin und habe die große Chance dort Menschen auf dem Weg zum Haut & Haarpraktiker zu begleiten und meine Begeisterung und Überzeugung mit Ihnen zu teilen.

So war es naheliegend bei BBF (Bewegung Bewuster Friseure) Mitglied zu werden und inzwischen dort auch im Vorstand mitzuwirken.

Es ist eine Leidenschaft für mich geworden, Menschen mit gesunden Produkten zu frisieren, sie ganzheitlich zu beraten (nicht nur zum Thema Inhaltsstoffe, sondern auch zu Ernährung) und somit jeden Tag ein klein wenig dazu Beizutragen unsere Natur zu schützen und aktiv für eine gesündere und nachhaltige Zukunft zu Sorgen.